Arbeite an deinen Schwächen

 

 

Viele langjährige Crossfit Athleten betreiben, in einem verzweifelten Versuch ihre Fitness auf ein neues Level zu heben, einen enormen Zeitaufwand. Viel Trainingsvolumen, wie die Profis, die es jedes Jahr an die Crossfit Games schaffen, zwei- oder sogar dreimal am Tag trainieren scheint die unumgängliche Lösung für Ihr Problem. Längere Workouts und schwerere Gewichte lassen sie, nach Luft ringend, im Glauben zurück, besser vorbereitet zu sein, was auch immer kommen könnte.

Was zu Beginn noch Fortschritte bringt, kann sehr schnell in Ermüdung oder sogar Verletzung enden.

 

Eine einfachere Lösung ist es, sich auf Schwächen zu konzentrieren, die ein jeder Athlet hat. Sei es nun dieser Handstand-Hold, der Handstand-Walk, ein Muscle Up oder auch einfach nur ein Pull Up.

 

Jeder Athlet, egal wie lange er Crossfit betreibt, hat diese eine Übung die er nicht kommen sehen möchte in einem Workout. Wer sich mit einer solchen Schwäche beschäftigt, verbessert nicht nur seine Fitness, er oder sie arbeitet damit automatisch an Übungen, die ähnliche Muskelgruppen ansprechen. Der Pull Up ist fundamental für einen Muscle up, der Squat grundlegend für alle olympischen Gewichthebe-Übungen.

 

Wer an seinen individuellen Schwächen arbeitet, hebt sein Level auf ein unerwartetes Niveau. Nicht ohne Grund sprechen die Top-Athleten immer vom ‚Vertraut machen mit Schwächen, um sie kontrolliert auszumerzen.'

 

 

Erst wer vor der Tombola-Trommel stehen kann und weiss, dass es egal ist was gezogen wird, der kann von sich selbst behaupten richtig fit zu sein.

 

Wie arbeitet man an solchen Schwächen?

Folge dem normalen Programming deiner CrossFit Box. Das Programm sollte genügend ausgewogen sein, dass es sämtliche Schwächen früher oder später aufzeigen wird. Ausdauer., Eigengewichts- und Gewichtheberübungen sollten sich regelmässig in so vielen Varianten wie möglich abwechseln. Routine sollte niemals aufkommen um den grösstmöglichen Reiz für Körper und Geist zu erreichen.

 

Vertraue darauf, dass deine Coaches das Beste für dich und deine Gesundheit möchten. Mehr Gewicht macht die Technik nicht besser. Coaches fördern jeden einzigen anhand des Bewegungsbildes, das sie unter den gegebenen Umständen sehen. Wenn die Belastung zu gross ist, werden sie immer einschreiten und dir raten das Gewicht, die Übung oder das Tempo zu reduzieren.

 

Verbessere dein Können im Open Gym, hier kannst du ohne Zeitlimit an einer Schwäche arbeiten. Ein Plan ist dabei essentiell. Wer ohne Vorstellung, was er erreichen will, an ein Problem herangeht wird es nicht lösen können. Dabei sollte ein Ziel immer erreichbar sein in einem angemessenen Zeitraum.

 

In Personal Trainings kann spezifisch, mit der Hilfe eines Coaches, an Problemen, Schwächen oder an der generellen Fitness gearbeitet werden. Hier sollten Ziele immer zuerst mit deinem Coach besprochen werden, er sollte dich und deinen Fitness-Stand so gut kennen um dir die bestmögliche Variante zu geben, um die grösstmöglichen Fortschritte machen zu können. In Sessions, in denen du eins zu eins mit einem Personal Trainer arbeitest, kann individuell auf dich eingegangen werden, du lernst in keinem anderen Setting mehr in kürzester Zeit. Dies gilt nicht nur für deine Bewegungen und Übungsabläufe, wir helfen dir auch gerne, deine Ernährung anzupassen, um noch fitter zu werden.

 

Coach David

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

CrossFit Pinecone Country

 

Fabrikstrasse 8

8370 Sirnach

 

 +41 (0)79 822 62 73

info@crossfitpineconecountry.ch